Praxis Dr. med. Hans-Peter Goldscheid

Skelettalterbestimmung

Wozu dient die Skelettalterbestimmung?

Die Skelettalterbestimmung dient zur Berechnung der vorraussichtlichen Erwachsenen-körpergröße sowie zur Beurteilung der Reifeentwicklung eines Kindes.

Viele Eltern fragen sich, wie groß ihr Kind einmal werden wird, oder ob der tatsächliche Entwicklungsstand dem Lebensalter entspricht.

Wieviel Längenwachstum ist noch zu erwarten?

Zur Beantwortung dieser Fragen dient die Bestimmung der Knochenreife. Sie ist, wissenschaftlich anerkannt, der objektivste Meßwert um die tatsächliche Reife eines Kindes zu bestimmen und die vorraussichtliche Körpergröße zu berechnen.

Wie wird die Skelettalter-bestimmung durchgeführt?

Bei dieser Methode wird die Knochenreifung der Hand untersucht und mit der Entwicklung gleichaltriger Kinder verglichen. Hierzu ist eine Röntgenaufnahme der linken Hand erforderlich. Die Auswertung erfolgt nach den aktuellsten Größentabellen.

Nach der Bestimung der tatsächlichen Knochenreife, kann unter Berücksictigung der Körpergröße der Eltern, die voraussichliche Körpergröße uach Wachstmsabschluß mit hoher Genauigkeit berechnet werden.

Ist hierzu eine Röntgenaufnahme unbedingt erforderlich?
Ja, die Röntgenaufnahme der linken Hand ist Voraussetzung für die Untersuchung.

Da jedoch nur eine einfache Röntgenaufnahme einer Hand durchgeführt wird und diese mit einem modernen digitalen Röntgengerät erfolgt, ist die Strahlenbelastung gering.


In welchem Alter ist die Untersuchung möglich?

Jungen können zwischen dem 4-14 Lebensjahr, Mädchen zwischen dem 4-13 Lebensjahr untersucht werden.

Hiernach ist bei zunehmendem Verschluß der Wachstumsfugen eine Untersuchung nicht mehr sinvoll.