Praxis Dr. med. Hans-Peter Goldscheid

3D Wirbelsäulenveressung

3D Wirbelsäulenvermessung

Viele Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen oder Kniegelenkproblemehaben ihre Ursache in einer Fehlbelastung aufgrund einer Beckenfehlstellung.
Die 3D Wirbelsäulenvermessung ermöglicht es die Wirbelsäulen- und Beckenstellung zu analysieren. Hierbei kann gleichzeitig getestet werden mit welchen Behandlungen oder Hilfsmitteln eine möglichst gerade und spannungsarme Haltung erreicht werden kann.

Bei der 3D Wirbelsäulenvermessung handelt es sich um ein lichtoptisches Meßverfahren. Ein Linienraster wird auf den Rücken des Patienten projiziert und von einer Videokamera aufgezeichnet. Eine Computersoftware errechnet aus den Verkrümmungen ein dreidimensionales Abbild des Beckens und der Wirbelsäule.



Wann ist eine 3D Wirbelsäulenvermessung sinnvoll?

- bei Rücken- und Wirbelsäulenproblemen
- bei nachgewiesener Rückgradverkrümmung oder Fehlhaltung
- zur Vermessung von Beckenschiefständen und Beinlängendifferenzen
- zur Vermessung und Verlaufskontrolle von Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen)
- zur Abklärung orthopädischer Ursachen bei Kiefergelenkbeschwerden (CMD)